Logo

Büro für Wirtschaftsentwicklung Bulmke-Hüllen / Neustadt / Ückendorf-Nord

Wirtschaftsförderung vor Ort

Gelsenkirchen Südost ist eines der größten Programmgebiete in NRW. Das Gebiet umfasst mit den innenstadtnahen Ortsteilen Bulmke-Hüllen, Neustadt und dem nördlichen Teil von Ückendorf rd. 750 ha und ca. 42.000 Einwohner. Es beinhaltet die sozial und baulich problematischsten Gebiete Gelsenkirchens. Eine hohe Arbeitslosigkeit mit einem hohen Anteil von Dauerarbeitslosen sowie ein deutlich über dem gesamtstädtischen Durchschnitt liegender Ausländeranteil charakterisieren das Gebiet. Prägend sind die teilweise stark vernachlässigte Quartiere der Gründerzeit sowie brach gefallene ehemalige Industrieflächen als Erbe der Montanindustrie.

Die Planungsgruppe Stadtbüro hat im Auftrag der Wirtschaftsförderung der Stadt Gelsenkirchen das Büro für Wirtschaftsentwicklung als wohnort- und unternehmensnahe Anlaufstelle für wirtschaftlich tätige Personen vor Ort geführt. Zu den Kernaufgaben zählen:

  • Örtliche Kontaktstelle für ortsansässige kleine und mittlere Unternehmen
  • Aufsuchender Arbeitsansatz
  • Initiierung und Stärkung von wirtschaftsbezogenen Netzwerken (Stärkung und Unterstützung der Werbegemeinschaft Neustadt, Business Brunch Südost, Unterstützung des Zusammenschlusses der türkischstämmigen Unternehmer zum ‚Internationalen Kommunikations- und Wirtschaftszentrums’ (IKW))
  • Erarbeitung von Konzepten zur Entwicklung von Unternehmensstandorten und ökonomischen Entwicklungsschwerpunkten (Branchenführer “Für Sie in Ückendorf”, Revitalisierungsprojekt Nova Via)
  • Verankerung von Beratungsangeboten für Unternehmen und Existenzgründerinnen und Existenzgründern im Stadtteil
  • Entwicklung von Einzelprojekten

AUFTRAGGEBER

Stadt Gelsenkirchen

ZEITRAUM

2004 bis 2006

KENNGRÖSSEN

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: ca. 42.000
Fläche: ca. 75 ha
Regierungsbezirk: Münster
Förderprogramm: Soziale Stadt

ANSPRECHPARTNER

Gisela Sichelschmidt