Logo

Integriertes Handlungskonzept Leverkusen-Hitdorf

Den Stadtteil Hitdorf als Wohn- und Lebensort für alle Alters- und Bewohnergruppen langfristig attraktiv gestalten

Der Stadtteil Hitdorf ist ein prosperierender Stadtteil mit offensichtlich hohen Qualitäten als Wohnstandort. Die direkte Lage am Rhein, eine verkehrsgünstige Lage zwischen Düsseldorf und Köln sowie die attraktive landschaftsräumliche Lage haben Hitdorf in den letzten Jahren einen Zuzug zahlreicher Familien beschert und zu einem Bevölkerungsanstieg geführt.

In der Infrastrukturversorgung werden zielgruppenspezifische Defizite durch die Bevölkerung wahrgenommen. Darüber hinaus ist die Ortsmitte Hitdorfs in den bestehenden, historisch überformten städtebaulichen Strukturen aktuell überfordert. Der als Straßendorf entstandene Stadtteil ist entsprechend eng bebaut, so dass die Ortsmitte durch die Überlagerung der Funktionen Einkaufen, Dienstleistungen, Wohnen und Verkehr stark belastet ist. Hitdorf verfügt über sehr engagierte ehrenamtliche Strukturen. In das sehr aktive Gemeinwesen sind viele Einwohner eingebunden.

Die Schaffung bzw. der Erhalt von Infrastrukturangeboten für verschiedene Zielgruppen wie Kinder, Jugendliche und Senioren, Alleinerziehende stehen für das IHK im Vordergrund. Ergänzend wurden die verkehrsplanerischen Maßnahmen in der Hitdorfer und Ringstraße sowie das bürgerschaftlich getragene Projekt „Villa Zündfunke“ thematisiert.

Auf Grundlage des IHK hat die Stadt Leverkusen die Programmaufnahme in die Städtebauförderung beantragt.

AUFTRAGGEBER

Stadt Leverkusen

ZEITRAUM

2013 bis 2014

KENNGRÖSSEN

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: ~ 7.700
Fläche: ~ 70 ha
Regierungsbezirk: Köln
Förderprogramm: Stadtumbau West

ANSPRECHPARTNER

Carsten Schäfer