Logo

Projektmanagement »Nord-West-Passage«

Ein Angstraum wird zur Dortmunder Nord-West-Passage

Die Unterführung Brinkhoffstraße verbindet die Dortmunder Nordstadt mit dem Unionviertel und stellte lange einen Angstraum dar, der ungern genutzt wurde. Ziel des Projekts "kreative Gestaltung Brücke Brinkhoffstraße" ist es, die Bahnunterfürhung zu einem kreativ gestalteten stadtteilübergreifenden Verbindungsweg auszubauen. In Verbindung mit der Erneuerung der Fahrbahn, der Anlage von Radverkehrsstreifen und der Installation einer effektiven Beleuchtung sollen die Seitenwände der Unterführungen und die Flächen zwischen den Brücken beidseitig kreativ gestaltet werden.

Die PLANUNGSGRUPPE STADTBÜRO hat im Rahmen der Beauftragung durch die Stadt Dortmund das Projektmanagement für diese Aufgabe übernommen. Unter Beteiligung der zentralen Akteure wurde mittels eines Workshops eine gestalterische Leitlinie entwickelt, die eine Richtschnur für die Entwurfsarbeit vorgibt. Zur Auswahl geeigneter Entwürfe ist anschließend ein Wettbewerbsverfahren mit einem Juryentscheid durchgeführt worden. Im Zusammenhang mit der Umsetzung durch einen professionellen Gestalter wurde die Öffentlichkeit informiert und eine Dokumentationsbroschüre erstellt, welche die Entstehung der "Dortmunder Nord-West-Passage" anhand von hochwertigem Fotomaterial und kurzen Texten dokumentiert.

Das Projekt ist in einer Broschüre zusammengefasst und steht ↘︎  hier zum Download zur Verfügung.

AUFTRAGGEBER

Stadt Dortmund

ZEITRAUM

2014 bis 2015

KENNGRÖSSEN

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Regierungsbezirk: Arnsberg

LINKS

↘︎ Stadt Dortmund Projektseite

ANSPRECHPARTNER

Alexander Kutsch