Logo

ISEK für die Stadt Drolshagen

Präventiv die Stadtentwicklung steuern


Die Stadt Drolshagen zählt ca. 12.000 Einwohner, die sich auf 58 Ortschaften verteilen. Der namensgebende Kernort ist der größte Ortsteil. Die Stadt gehört zum Kreis Olpe und ist als Grundzentrum ausgewiesen. Aufgrund der guten verkehrlichen Erreichbarkeit und relativ geringer Immobilienpreise weist Drolshagen in der jüngsten Vergangenheit wachsende Einwohnerzahlen auf. Zudem bietet die Stadt durch die attraktive naturräumliche Lage im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge vielfältige Freizeit- und Naherholungsmöglichkeiten.

Der Kernort Drolshagen vereint viele Infrastruktur- und Versorgungsangebote und ist das Zentrum der Stadt. Hier befinden sich die Stadtverwaltung und etwa drei Viertel aller Einzelhandelsbetriebe. Aber auch in Drolshagen zeigen sich die negativen Effekte des demographischen Wandels, der zunehmenden Digitalisierung sowie des Strukturwandels im Einzelhandel.

Die Stadt Drolshagen möchte sich präventiv diesen Entwicklungen gegenüberstellen. Als Grundlage für eine zielgerichtete Stadtentwicklung soll ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) für die Stadt Drolshagen erarbeitet werden, das z.B. Antworten liefert auf die Frage, wie die Vielzahl alter Bausubstanz behutsam auf die erforderlichen städtebaulichen Anpassungen vorbereitet wird und welche Bedarfe zur Anpassung öffentlicher Infrastruktureinrichtungen bestehen. Folgende Arbeitsschritte sind für die Erstellung des ISEK vorgesehen:

  • Analyse der Ist-Situation
  • Entwicklung eines Zielsystems
  • Durchführung von Akteurs- und Werkstattgesprächen
  • Durchführung von Infoständen
  • Aufbau und Betreuung einer interaktiven online-Plattform
  • Erstellung eines Berichts inkl. eines Maßnahmenprogramms

AUFTRAGGEBER

Stadt Drolshagen

Stabsstelle "Zukunftsprojekte"

ZEITRAUM

01.2022 bis 09.2022

KENNGRÖSSEN

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohner: 4.800
Fläche: 1.820.000
Regierungsbezirk: Arnsberg

ANSPRECHPARTNER

Fabian Lollert
Carsten Schäfer