Logo

Kernbereichsmanagement Kassel

Aktiver Kernbereich Friedrich-Ebert-Straße

Das Quartier entlang der Friedrich-Ebert-Straße bietet ein vielfältiges und attraktives Wohn-, Lebens-, und Arbeitsangebot. Zahlreiche Geschäfte und Gaststätten, aber auch kulturelle und soziale Einrichtungen finden sich entlang der Friedrich-Ebert-Straße als Hauptachse. Mit hoher Qualität, gutem Service und einem vielfältigen Angebot machen sie die Friedrich-Ebert-Straße zu einem besonderen Dienstleistungs- und Einzelhandelsstandort.
Um die Struktur und die Vorzüge des Quartiers rund um die Friedrich-Ebert-Straße auch für die Zukunft zu sichern, hatte die Stadt Kassel 2009/2010 von der PLANUNGSGRUPPE STADTBÜRO in einem partizipativen Erarbeitungsprozess das Integrierte Handlungskonzept Kassel Friedrich-Ebert-Straße als Strategie zur Stärkung des Quartiers erstellen lassen. Das Quartier sollte sich als vitaler Lebens- und Wirtschaftsort in seinen städtebaulichen und funktionalen Qualitäten festigen und weiterentwickeln. Maßnahmen waren u.a. die Begleitung des Umbaus der Friedrich-Ebert-Straße und der Goethestraße zum urbanen Boulevard bzw. zur Promenade, die Erhöhung der Aufenthaltsqualität, die Stärkung von Gastronomie und Einzelhandel, Beseitigung von Leerständen, Beratung für Eigentümer/ Bewohner/ Interessierte u.v.m. Kernaufgabe in der Umsetzungsphase war es, Bürgerschaft und Akteure vor-Ort eng in den Prozess einzubeziehen.
Folgende Aufgaben standen dabei im Fokus:

  • Bürgerbeteiligung und Zusammenarbeit mit privaten Akteuren
  • Baustellenmarketing
  • Aufbau und Betreuung eines Leerstandsmanagements
  • architektonische und immobilienwirtschaftliche Beratung der Eigentümer
  • Öffentlichkeitsarbeit und Standort-Marketing

AUFTRAGGEBER

Stadt Kassel

ZEITRAUM

2011 bis 2019

KENNGRÖSSEN

Bundesland: Hessen
Einwohner: 8.700
Fläche: 85 ha
Regierungsbezirk: Kassel
Förderprogramm: Aktive Stadt- und Ortsteilzentren

LINKS & DOWNLOADS

Projekthomepage
Abschlussfilm

ANSPRECHPARTNER

Fabian Lollert